Famulus optimiert Lagerorganisation mit magnetischen Barcodeetiketten

20.10.2016

Im Hauptlager im Main-Kinzig-Kreis hält Famulus das vollständige Katalogsortiment bereit, weitere Außenlager dienen als Puffer. Auf 4.200 Palettenstellplätzen lagern Geschenkverpackungen, Taschen und Beutel, Präsentkörbe, Geschenkbänder und Dekoartikel, Versandkartons und Zubehör. Neben dem Vertrieb bietet Famulus einen hauseigenen Druckservice für individuell gestaltete Kartonagen, Holzkisten und Tragetaschen. Flexibler Service sowie eine zuverlässige und schnelle Lieferbereitschaft sind ein Muss für das vor mehr als 140 Jahren gegründete und in fünfter Generation geführte Familienunternehmen. „Wenn ein Kunde bis mittags 12 Uhr seine Bestellung aufgibt, ist sie oft schon am nächsten Tag bei ihm vor Ort“, erläutert Oliver Horst, Prokurist und Logistikleiter bei Famulus.

 

Übersichtliche Lagerung und fehlerfreier Warenfluss 
Für ein noch effizienteres Lagermanagement angesichts steigender Nachfrage und saisonaler Hochzeiten wie Weihnachten hat Famulus im Sommer eine neue Lagerverwaltungssoftware implementiert und in diesem Zuge das komplette Lager neu gekennzeichnet. Die Grundstruktur im 4.000 Quadratmeter großen Lager bilden Gangschilder von ONK, die jede der 21 Regalreihen nach dem vorgegebenen Lagerkoordinatensystem kennzeichnen. Für die Stellplatzerfassung via Barcode wurden die einzelnen, auf jeweils vier Ebenen verteilten Palettenstellplätze des Hauptregals mit knapp 3.000 Magnetetiketten beschriftet. Barcodesymbolik und Darstellung hat ONK an die Vorgaben von Famulus angepasst, denn die Kennzeichnung muss für Long-Range-Scanner bis auf sechs Meter Höhe fehlerfrei lesbar sein. Die Entscheidung für magnetisch haftende Etiketten fiel aus Gründen maximaler Flexibilität, denn anders als selbstklebende Etiketten eignen sich Magnetetiketten für variable Kennzeichnungen bei häufiger Reorganisation der Stellplätze. „Es kommt schon vor, dass wir eine Regalreihe umbauen und sich die Zahl der Ebenen reduziert oder beschädigte Regalteile ausgetauscht werden“, betont Oliver Horst.

 

Vereinfachte und beschleunigte Ein- und Auslagerung

Magnetetiketten von ONK sind nicht nur aufgrund der variablen Kennzeichnungsmöglichkeiten ideal für Beschriftung von Lagern im Innen- und Außenbereich. Sie haften selbst in kalten Umgebungen wie Kühl- oder Tiefkühlräumen zuverlässig und sind u.a. aufgrund ihrer Kratzfestigkeit lange haltbar. Für optimale Lesbarkeit sorgen der abriebfeste Druck auf reflexionsfreier oder wahlweise retroreflektierender Folie sowie die von ONK skalierten und an die Leseentfernung des Scanners angepassten Schriftgrößen und (Bar-)Codes. Die Wahl der passenden Kennzeichnungslösung hängt ganz vom jeweiligen Einsatzzweck ab. Im Vorfeld inspiziert ONK auf Wunsch die Gegebenheiten vor Ort oder, wie im Fall von Famulus, schickt Qualitätsmuster und berät telefonisch. „Wir kamen durch eine Empfehlung zu ONK und wurden nicht enttäuscht“, sagt Oliver Horst. „Die Kennzeichnungslösungen entsprechen genau unseren Vorstellungen, die Beratung war freundlich und unkompliziert und die Lieferung erfolgte innerhalb weniger Tage. Schon jetzt machen sich die neue Lagerverwaltungssoftware und die darauf abgestimmten Kennzeichnungslösungen bezahlt, weil sie im Zusammenspiel Ein- und Auslagerung merklich vereinfachen und beschleunigen“, schließt Oliver Horst.

 

Weitere Informationen unter www.onk.de



 

Zurück