Erfolgreichstes Jahr in der Firmengeschichte

29.02.2016

„2015 war das bisher erfolgreichste Jahr in unserer 16-jährigen Firmengeschichte. Wir haben alle gesteckten Ziele weit übertroffen“, resümiert Thorsten Kasten, einer der beiden Geschäftsführer. Zum Umsatzwachstum trug zu einem nicht unerheblichen Teil das Neukundengeschäft bei. Die Abus Kransysteme GmbH, einer der führenden europäischen Hallenkranhersteller, die Albert Kerbl GmbH, Produzent und Großhändler von Zubehörartikeln für Tierzucht und -haltung, oder die Gelamor GmbH, Hersteller von Speiseeis, sind nur einige der Kunden, die ONK 2015 neu gewinnen konnte. Dieser Erfolg fußt zum einen auf kunden­spezifischen Speziallösungen und ergänzenden Dienstleistungen, die den Full-Service-Provider ONK zum Exklusivlieferanten von Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen machen. Andererseits trugen Umstrukturierung und Professionalisierung des Vertriebs unter der Leitung von Mehmet Akdas zum erfolgreichen Neukundengeschäft bei. Parallel konnte ONK überdurchschnittlich viele Folgeaufträge bei Bestandskunden, u.a. dem Speditions- und Logistikdienstleister Hammer GmbH & Co. KG, beim SHK-Großhändler Pietsch oder bei Uni Elektro, einem der führenden Elektrofachgroßhändler in Deutschland, verbuchen. „Dass unsere Produkte und Services überzeugen, zeigt, dass knapp drei Viertel aller Angebote, die wir abgeben, als Auftrag zurückkommen“, betont Rüdiger Zens, zweiter Geschäftsführer von ONK.

 

Serviceleistungen intensiviert durch personelle Verstärkung 

Um auf die steigende Nachfrage reagieren zu können, hat das mittelständische Unternehmen 2015 knapp eine halbe Million Euro in seinen Maschinenpark und vier weitere Mitarbeiter investiert. Unter anderem erhöhen seitdem zwei neue Druckmaschinen mit Weiterverarbeitungsstraße und eine Thermoplastmaschine nicht nur Produktivität und Wirtschaftlichkeit, sondern erweitern das Angebotsspektrum um neue Speziallösungen wie direkt bedruckte Magnetetiketten oder Schilder bis Format 3,05 x 2,5 m. Durch die personelle Verstärkung kann ONK seine Serviceleistungen weiter intensivieren. Als einer der wenigen Hersteller von Kennzeichnungslösungen begutachtet ONK auf Wunsch die Gegebenheiten beim Kunden vor Ort, berät bei der Wahl der passenden Identifizierungssysteme und unterstützt bei der Projektplanung. Darüber hinaus bietet ONK den europaweiten Montageservice für seine Etiketten, Schilder und Bodenmarkierungen. „2015 war unser Montageteam auf mehr als 200 Einsätzen unterwegs, so oft wie nie zuvor“, sagt Zens.  

 

2016 stehen die Zeichen bei ONK weiter auf Wachstum. „Einer Analyse von bulwiengesa zufolge wurden zwischen 2010 und 2014 allein in Deutschland 15,3 Millionen Quadratmeter Logistikfläche neu gebaut und 7,7 Milliarden Euro investiert“, erläutert Thorsten Kasten. Dieser Trend werde sich auch zukünftig fortsetzen. „Hinzu kommen noch unzählige Lagerumstrukturierungen, bei denen Kennzeichnungssysteme für die optimale Bewirtschaftung und damit für Kosten- und Zeitersparnis eine erhebliche Rolle spielen.“

 

Weitere Informationen unter www.onk.de



 

Zurück